Rindersteaks Marinieren

Rindersteaks kann man auch mal über Nacht in eine Kräftige aber auch zu gleich sehr leckere Marinade einlegen.

Marinade RindersteakDies ist eine wie ich finde Turbo Marinade, sie ist in wenigen Handgriffen gemacht und schmeckt wirklich immer !

Normalerweise würde ich sagen „Eine Marinade für ein schönes Rindersteak muss nicht sein. etwas frischer Pfeffer und Salz sind genug.“ Aber wenn man mal ein Rindersteak bekommt das nicht so wirklich schön ist oder auch mal Abschnitte die zu schade sind um sie weg zu werfen. Ich selber lege z.B. immer dünne Cuckeye Steaks darin ein wenn ich sie von einem befreundeten Metzger bekomme.

Die Zutaten sind schnell gesagt:

2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 Flasche Schwarzbier
1 TL Pfeffer,schwarzer
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver,edelsüß
1 EL Thymian

Wer Thymian nicht so lecker findet wie ich kann ganz drauf verzichten oder nur z.B. 1 TL verwenden. Es ist aber auch möglich Thymian durch Rosmarin zu ersetzten, das schmeckt auch immer wieder super.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und nur grob schneiden, zusammen mit dem Bier und allen Gewürzen in eine Schüssel geben und gut mischen.

Fertig ist eine sehr geschmackvolle Marinade, die wie ich finde, super zu Rindfleisch passt. Ich verwende die Marinade später meist noch als Soße, da man sie superschnell einkochen kann.

Sobald das Fleisch auf dem Grill liegt kann man die restliche Marinade in einer Pfanne oder Topf zu einer Soße einkochen.

Marinade einkochenWenn die Flüssigkeit etwas eindickt ist die Soße eigentlich schon fertig, es muss nur noch der Knoblauch und die Zwiebel aus der Soße gefischt werden.

Hier noch ein Link zu meiner kleinen Schritt für Schritt Anleitung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*