Teil – 4 – Die Räder und der Deckel vom Garraum.

Smoker eigenbau

Die Räder machen viel her wenn sie richtig und schön gebaut sind.

Wie ihr aus der Materialliste entnehmen könnt brauchen wir für die Räder einiges an Rundmaterial. Im Gesamten benötigen wir
16 x 210mm langes Rundmaterial für die Räder. Normale 8mm Rundstangen, keine 6mm Rundstäbe, da sie zu schwach sind. Wer es sich mit den Rädern einfacher machen möchte kann sich wie wir es gemacht haben eine ganz einfache Schablone bauen. So eine Schablone ist, wenn man es einmal gemacht hat, ganz einfach und es gibt nicht viel zu beachten. Wir haben die Räder 5cm breit gemacht und daher haben wir die Schablone 21mm dick gemacht damit wenn wir die 8mm Stangen einlegen und sie genau mittig auf unserem Rad verschweißen können. Dazu haben wir einfach ein Rad auf eine 21mm dicke Spanplatte gelegt und innen abgezeichnet. Jetzt mussten wir sie nur noch ausschneiden und sie passt für alle Räder in diesem Durchmesser.
Die Hülse in der Mitte habe ich ebenfalls durch gebohrt und somit ist sie auf einer Seite mit dem Rad bündig und steht nur auf der anderen Seite etwas zurück, wie sie es auch soll. Zuerst wollten wir ein Kugellager verwenden, aber beim schweißen kocht es das Lager aus und somit ist es leider nicht mehr zu gebrauchen.
Als zweites wollten wir eine größere Hülse verwenden und ein Lager einpressen was aber auch nicht richtig geklappt hat auf Grund vom schrumpfen und verziehen der angeschweißten Hülse. Easy ist the best, getreu nach dem Motto haben wir uns einfach für eine normale Hülse entschieden und das war auch Gold richtig so.

Nach dem abkühlen kann man das Rad ohne große Problem aus der Schablone nehmen.
Die kleinen Nägel halten die Stangen zwar in der richtigen Richtung fest hindern jedoch nicht beim entfernen.
Die Räder sind nach dem schweißen fertig und können bis sie gebraucht werden bei Seite gestellt werden.

raeder-fertig-sokerbau-pit-blogDer Deckel vom Garraum ist auch kein Hexenwerk wie ich finde. Zu aller erst nehmen wir uns das ausgeschnittene Stück das unser Deckel werden soll. Wir halten ihn nach dem kompletten Endgraden erneut in die Öffnung um zu schauen ob wir irgendwo etwas nacharbeiten müssen oder ob alles so weit gut passt. Jetzt können wir uns das Edelstahl Flachmaterial wie in der Materialliste beschrieben an den Deckel schweißen.
Bitte darauf achten das man genug Überstand hat und das auf allen Seiten. Es sollte durchgeschweißt werden, soll heißen das man den ganzen Deckel schweißt und nicht nur punktet, da sonst in der Kante Wasser stehen bleiben und es da zu Rost kommen kann. Natürlich gibt es auch Feuerfestes Silikon bis 600°C, was natürlich auch verwendet werden kann.
Beim Garraum ist es kein Problem, da wir da keine so hohen Temperaturen haben maximal würde ich sagen so bis 300-350°C wenn man mal Pizza machen möchte, aber sonst nicht und somit kann oder könnte man auch auf das Feuerfeste Silikon zurück greifen.
Die Ecken vom Deckel sollte man aber auf alle Fälle etwas abrunden damit man sich daran nicht verletzt. Als Griff verwenden wir eigentlich immer ein Beil oder eine Axt bei größeren Deckeln. Das kann ja aber jeder machen wie er mag.
Ich finde sie aber nicht nur stylisch sondern auch noch richtig praktisch, da man den Griff aus Holz hat und Stahl zum anschweißen was es sehr stabil macht.

deckel-fuer-garraum-ferti-pit-blogDie Scharniere befestigen wir, wie auch beim Feuerfach, so das wir den Deckel auflegen und sie dann anschweißen. Somit ist der Deckel auch schon fertig und beim nächsten mal kommen wir auch schon zum Schluss vom Smokerbau.
Nur noch die Abluft, Tür, Gestell und das Umleitblech. Alles in allem nicht mehr viel was bis zum eigenen Smoker zu machen ist.

Weiter zu Teil 5

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER KOSTENLOS
Schließen Sie sich über 652 Besuchern an, welche unseren Newsletter erhalten, und bekommen auch sie immer Aktuel News vor allen anderen vom Pit-blog .
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*