Fische richtig würzen.

FischgewürzDer Fisch lebt wie ich finde vom richtigen Gewürz.

Heute mal mein persönliches Gewürz oder besser gesagt wie ich meine Räucherfische mache. Es gibt wie bei allem immer ganz viel verschiedene Gewürzmischungen oder auch Herangehensweisen wie man was zubereitet. Natürlich denkt jeder das genau seine weise die beste ist. Aber sind wir mal ehrlich, probieren wir wirklich noch viel aus oder bleiben wir beim alt bewährten den so schmeckt es ja und wenn man jetzt ein teures Stück Fleisch oder Fisch hat möchte man es sich ja auch nicht versauen mit einer neuen Gewürzmischungen oder Art der Zubereitung oder?

Darum nehme ich oft ein kleines Stück vom ganzen und Probiere es aus. Natürlich sind da schon viel am Schluss nicht so lecker gewesen wie ich dachte, aber es sind auch schon sehr leckere Sachen beim Experimentieren raus gefallen die man so nicht dachte.

Heute mal kurz und knapp wie ich meine Forellen räuscher und gleich zu Anfang! Es macht jeder anderes und die Hauptsache ist am Schluss das es schmeckt und wenn es das tut gibt es auch kein richtig oder falsch. Das Ergebnis zählt und das ist schon immer so !

  1. Ich säubere meine Forellen immer gleich in der Forellen Anlage wo ich sie fange richtig gründlich. Die Kiemenbögen nehme ich auch gleich beim Ausnehmen mit heraus da sie dazu neigen bitter zu werden und das wollen wir ja nicht.
  2. Dann lege ich sie nur in eine Salzlake (ca.7-10%) für 5 Stunden ein.
  3. Nach dieser Zeit entnehme ich sie der Lake und spüle sie unter frischem Wasser einmal gründlich ab. Der ganze Fischschleim geht nach der Lake gut ab und sie ist danach auch schon leicht mürbe wie ich finde.
  4. Jetzt wird sie von beiden Seiten so wie von innen gut mit einem Küchenkrepp trocken getupft. Ich lasse sie bewusst nicht zum trocknen hängen so wie es andere vielleicht machen.
  5. Jetzt Kommt das würzen, wie schon aufgefallen ist würze ich meine Lake in der sie eingelegt sind nicht sondern jetzt nach dem trocknen. Dazu das Gewürz nur innen verstreuen. Wer mag kann außen auch etwas drauf machen aber ich finde das es nichts bring. Habe es am Anfang auch immer außen mit gewürzt da ich dachte es bringt was aber als ich es einmal vergessen hatte und sie genauso gut geschmeckt haben habe ich es gelassen.

Die Gewürzmischungen:

  • 3 TL Kräutersalz
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Petersilie (getrocknet)
  • ½ TL Selleriepulver
  • ½ TL Pfeffer (schwarz)
  • ½ TL Ingwerpulver
  • ½ TL Muskatnuss
  • ½ TL Pastinakenpulver wenn nicht zur Hand das doppelte an Selleriepulver
  1. Jetzt können die gewürzten Fische auch schon in den Smoker oder die Räuschertonne. Die Temperatur regle ich so bei 70-80 Grad ein und sorge nur rein mit Buche für den nötigen Rauch. Nach ca. 1-1/2 Stunden sind sie genau richtig.Nur so als TIPP :

    Das lässt sich super prüfen in dem man sich die Rückenflosse nimmt und leicht daran zieht. Wenn sie ohne viel druck rausgeht sind die Fische meist gut und zum zweiten kann man dann noch von oben auf den Rücken drücken und wenn dieser so nachgibt wie die eigene Nasenspitze sind sie auch fertig. Wenn sie noch zu schwammig sind würde ich sie noch etwas lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*