Gefüllte Puten-Schnitzel

Puten-Schnitzel fertigIn der Flip Flip Methode !

Die Flip Flip Methode ist ja auch schon lange nichts neues mehr aber da komme ich später genauer drauf zu sprechen. Gefüllte Puten-Schnitzel finde ich immer wieder super, da sie wenn man es richtig macht nicht trocken werden. Die Zutaten für eine gute Füllung sind auch ganz schnell zusammen, denn heute mal ganz rustikal ohne viel Quatsch.

ZutatenDie Zutaten halten sich mit drei großen Bestandteilen echt im Rahmen.

  • 3x Puten oder auch Hähnchen-Schnitzel
  • 1x mittelgroße Zwiebel
  • 1x Paprika (rot, nur wegen der Farbe)

Mehr brauchen wir nicht um eine leckere Sache hin zu bekommen. Pfeffer und Salz natürlich noch, wie konnte ich das vergessen, aber das ist ja normal und immer am Start. Zum Pfeffer ist noch zu sagen das ich ihn mir in letzter Zeit immer selber mische da er geschmacklich um Welten besser ist wie irgend ein gekaufter. Wer ihn mal probieren mag kann ihn gerne nach mischen. Dazu nur Grünen,Roten und Schwarzen Pfeffer zu gleichen Teilen im Mörser zerstoßen und etwas Muskatnuss dazu geben, Das mache ich meist nach Gefühl. Es rundet die Mischung ganz gut ab wie ich finde. Jetzt aber mal weiter zur Pute.

Die Puten-Schnitzel trocken tupfen und eine Tasche hinein schneiden, ein scharfes Messer ist da nur zu empfehlen.

Pute Tasche geschnittenDie Zwiebel und Paprika habe ich zuvor gewaschen, geschält (Zwiebel) und in streifen geschnitten. Mit etwas Öl in meiner Gusspfanne auf dem Grill etwas angebraten und nach dem ich alle Puten-Schnitzel vorbereitet hatte habe ich die Pfanne vom Grill und bei Seite gestellt. Die Puten-Schnitzel würze ich nur leicht mit der Pfeffermischung und Salze sie ein wenig.

Bitte darauf achten das die meiste würzt innen ist , das Gemüse gibt zwar Geschmack von innen an das Fleisch ab aber würze kann trotzdem dran. Außen würde uns der Pfeffer nur verbrennen und bitter werden. Aber im inneren kann er sein volles Aroma mit dem Gemüse entfalten. Wenn jetzt etwas wie in meinem Fall auch aussen ist, ist es nicht so schlimm. Es soll nur nicht dick drauf sein so das es verbrennt.

Danach habe ich sie mit der Füllung gut voll gemacht und mit einem Holzspieß verschlossen. Für ca. 15 Minuten bei Seite gestellt, damit sie etwas anziehen können.

Pute gefüllt und zuJetzt kommen wir zur Flip Flip Methode, die ja nicht mehr so neu ist und bei Steak schon länger verwendet wird. Ich wollte eine schöne Krusten Schicht oben drauf haben ohne das die Puten-Schnitzel gleich verbrennen oder gar trocken werden. Da hat sich in meinem Fall diese Methode echt schon öfter bewährt.

Flip Flip Methode heißt ja im Prinzip nichts anderes wie das Fleisch immer nur kurz auf dem Grill lassen und dann drehen um 90 Grad oder auch mal auf die andere Seite legen und das immer und immer wieder bis es fertig ist. Ich lasse es meist so 20-30 Sekunden auf einer Seite und dann drehe ich es erst immer im Uhrzeigersinn, dann auf die andere Seite und wieder von vorn. Das Ergebnis ist eine schöne Kruste auf beiden Seiten und wenn man das Puten-Schnitzel anschneidet kommt einem der Geruch von Paprika und Zwiebel sowie der Pfeffermischung entgegen. Richtig lecker, vor allem noch schön saftig in der Mitte und außen leichte Röst- Aromen. Genau so wie man es haben mag, es ist wie immer nur zu empfehlen das mal nach dieser Methode nach zu grillen.

Puten-Schnitzel fertigDenn, wem ist es nicht schon mal so gegangen das er Pute vom Grill hatte und sie so trocken war das man sie nur mit viel Soße runter bekommen hat.

In dieser Art und weise passiert es sicher nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*