Kartoffel Burger Buns !

Kartoffel Burger Buns kann man echt mal so machen.

Der Start der kleinen aber feinen Burgerwoche ist nicht mehr lange hin. Heute machen wir ein paar Burger Buns
mit Kartoffel ( Rezept The BBQ Bär ) ich kann euch sagen, die sind auf alle Fälle sehr lecker. Ich habe an dem
Rezept nicht viel geändert und wenn man alles auf einen rutsch in die Schüssel feuert dann werden die auch
gut. Schaut euch einfach das Rezept im Original ( The BBQ Bär www.youtube.com/watch?v=hLcdsyC_D7w) an oder
meine kleine Backversion.

Zutaten für 8 Kartoffel Burger Buns:

300ml Milch 3,5 % Fett
10g Hefe frisch
60g Zucker braun
9g Meersalz
1 Ei
80g Butter
250g Mehl Typ 550
310g Mehl Typ 405
200g Kartoffeln mehlig

Zubereitung:

1. Die Milch auf ca. 30-32°C erwärmen und die Hefe darin auflösen.

2. Alle Anderen Zutaten in eine Schüssel geben und mit der warmen Milch/Hefe übergießen und zu einem glatten
Teig verrühren.

3. Ein Handtuch über die Schüssel legen und für ca. eine Stunde auf die warme Heizung stellen und gehen
lassen.

4. Arbeitsfläche mir Mehl bestreuen und den aufgegangenen Teig ein mal gut durchkneten. Man muss eins zwei
drei mal Mehl zugeben bis der Teig gut ist.

5. Formen der Burger Buns und alle auf einem Blech nochmals 10-20 Minuten gehen lassen.

6. Mit etwas heißem Wasser und einem Pinsel bestreichen, soll die Oberfläche noch zusätzlich glätten.

7. Jetzt müssen sie nur noch bei 200°C für 20 Minuten in den Ofen. Dann sind sie fertig und können gleich
gegessen werden.

TIPP: Einen Teil habe ich eingefroren und nach dem auftauen hatte ich leider keine fluffigen Burger Buns mehr
sondern eher feste klumpen die man nicht mehr essen wollte. Also alle Burger Buns im besten Fall gleich am
selben Tag essen.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER KOSTENLOS
Schließen Sie sich über 652 Besuchern an, welche unseren Newsletter erhalten, und bekommen auch sie immer Aktuel News vor allen anderen vom Pit-blog .
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*