Ein selbst gemachter Schinken ist und bleibt was leckeres!


Ein sehr leckere Schinken braucht nicht viel nur etwas Zeit.

Neujahrsschinken von pit-blogZutaten für leckeren Schinken:

2x Oberschale vom Schwein mit Deckel (Schwarte)
etwas Küchengarn
Räuchermehl
Rosmarin zweige zum räuchern

Zutaten für die Pökellake:

3 Liter Wasser
320g Nitrit Pökelsalz
1 EL Pfefferkörner (bunt)
1 EL Wacholderbeeren
1 EL Senfkörner
3-4 Blatt Lorbeer

Zubereitung der leckeren Schinken:

1. Die Oberschalen so mit Küchengarn zusammenbinden das ein kompakter schöner Schinken entsteht. Wenn die
Haut zu sehr gespannt ist kann man sie leicht einritzen. Das tut dem Schinken am Schluss keinen Abbruch.

2. Die Pökellake ansetzen. Dazu die Gewürze ein mal im Mörser anstoßen und in einer Pfanne leicht anrösten
damit sie mehr Aroma abgeben.Das Wasser auf dem Herd aufkochen. Das Salz kann ganz leicht im warmen Wasser
aufgelöst werden. Alle Gewürze mit zu geben und ein mal aufkochen. Danach erkalten lassen.

3. Eine Schüssel nehmen in die beide Schinken passen und sie mit der kalten Lake übergießen. Die Schinken
müssen komplett bedeckt sein. Jetzt an einen kühlen Ort stellen und sie da für 10 Tage stehen lassen.

4. Nach den 10 Tagen die Schinken aus der Lake nehmen und RICHTIG trocken Tupfen. Jetzt entweder mit einem
Hacken zum durchbrennen aufhängen oder wie ich noch mal mit einem Stück Küchengarn.

5. Jetzt müssen sie für ca. 5 Tage durchbrennen. Das bedeutet das sie an einem kühlen Ort 5 Tage ruhen, damit
sich die Salze im Fleisch gleichmäßig verteilen.

6. Schinken räuchern ist nicht schwer. Ich hänge sie immer in meinen Räucherofen für drei Tage. Zum räuchern
verwende ich Buchen Späne mit Wacholder Beeren am ersten Tag Buchen Späne und Rosmarinzweige am zweiten Tag
und am letzten Buchen Späne und beides zusammen.

7. Geräuchert wird bei mir immer, morgens an machen und 8 Stunden bei 25-30°C über Nacht darf er im
Räucherofen entspannen und Morgens geht es wieder los.

8. Nach drei Tagen räuchern ist er fertig und sollte nur noch ein bisschen abhängen, wer nicht ganz warten
kann, fertig ist er ja schon. In einem Baumwollsäckchen hält er sich auch sehr lange frisch.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER KOSTENLOS
Schließen Sie sich über 652 Besuchern an, welche unseren Newsletter erhalten, und bekommen auch sie immer Aktuel News vor allen anderen vom Pit-blog .
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*