Grilltip 10 Minuten ein kleines Menü

Das ist jetzt schlecht weg der wohl beste Grilltip denn man bekommen kann. Wir haben heute mal wieder gegrillt und da ich einen recht großen Grill besitze und auch gerne mal ein kleines Feuer darin mache habe ich mir heute etwas überlegt das wie ich finde der absolute Hammer ist denn nach ca. 10 Minuten hat man nicht nur ein Fertiges und saftiges Steak sonder noch Bratkartoffeln und Zwiebeln ohne viel dafür zu tun. Jetzt aber mal Los.

Zu aller erst wie immer beim Grillen ein schönes kleines Feuer machen mit Papier und Holz denn ich halte nach wie vor nichts von Grillanzündern oder ähnlichem Zeug. Jetzt bleibt es jedem selber überlassen ob er normale Grill Kohle nimmt oder Grillbriketts. Das Rezept ist eigentlich eine kleine Abart von dem sehr leckeren Aschenbraten und kann daher natürlich auch in einem Gluthaufen oder an der Seite eines Lagerfeuers zubereitet werden. Mann sollte nur darauf achten das man genug Glut hat um das folgende Paket auch darin zu vergraben.

Die Vorbereitung :

Es wird nicht wirklich viel benötigt um ein leckeres Essen zu Grillen. Fangen wir mal mit dem Fleisch (Steak) an. Es sollt auf jeden Fall trocken Mariniert sein und nicht in einer flüssigen Marinade schwimmern da es sonst leichter verbrennen würde. Die Zwiebel und die Kartoffel (Roh nicht gekocht ) in ca. 3 bis 5mm dicke Scheiben / Ringe schneiden. Ein Stück Alufolie ca. 50cm lang abtrenne. Das trocken Marinierte Fleisch (Steak) bis jetzt habe ich es nur mit Schweinesteaks probiert aber ich bin mir sicher das es auch mit anderen Fleischsorten klappt. Das Fleisch wird nun so auf die Alufolie gelegt das wenn man sie einmal von links nach rechts klappt immer noch genug Platz für die Kartoffeln und die Zwiebeln da ist. Diese werden abwechselnd auf die Folie in einer Reihe nach dem Steak hin gelegt und die Alufolie wird nun noch ca. zwei mal um das gesamte Grillgut gewickelt. Das ganze jetzt für ca. 10 Minuten in der Glut verbuddeln und danach vorsichtig heraus holen um die Alufolie nicht zu verletzten. Wenn die Zeit genau gepasst hat sollten die Kartoffeln gut durch sein und sogar leicht an geröstet sein so wie auch das Steak und die Zwiebeln. Das ist ein sehr einfaches und schmackhaftes Rezept das ganz leicht und schnell mal nachgemacht werden kann. Natürlich kann man auch Paprika oder andere Sachen als Beilage mit in die zweite Seite der Folie wickeln. Es ist nur sehr darauf zu achten das alles gut eingepackt ist und nichts raus läuft damit es im eigenen Saft garen kann.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER KOSTENLOS
Schließen Sie sich über 652 Besuchern an, welche unseren Newsletter erhalten, und bekommen auch sie immer Aktuel News vor allen anderen vom Pit-blog .
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

2 Gedanken zu “Grilltip 10 Minuten ein kleines Menü

    • Hallo Blinkx, ja das ist kein Problem. Das hatte ich leider versäumt beim ersten mal, werde ich aber am Wochenende nachholen.

      Es ist wirklich eine leichte und schnelle möglichkeit was gutes auf denn Tisch zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*