Die richtige Sause macht man selber !

So jetzt dauert es nicht mehr lange und der Grill wird das erste mal in diesem Jahr wieder an gemacht. Die Temperaturen sind die ganze Zeit schon am steigen und das Wetter so auch in denn kommenden Tagen wieder mit mehr Sonne glänzen. Da wird es doch mal höchste Zeit, nicht nur das Fleisch zu kaufen, nein auch die Sausen müssen ja da sein. Jetzt hat man zwei Möglichkeiten ! Nummer eins, man kauft sie sich im Supermarkt oder die wie ich finde bessere Variante, man macht sie selber. Das muss nicht schwer sein wie ich gleich zeige.

Wir fangen mal einfach mit einer Kräuterbutter an die natürlich beim Grillen auf keinen Fall fehlen darf !

Die gute alte Kräuterbutter :

150 g     Butter
3 Zehe/n     Knoblauch
1 TL     Zitronensaft
½ TL     Salz
1 Prise     Pfeffer, weißer
½ Bund     Petersilie
½ Bund     Basilikum

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Petersilie, Basilikum sowie denn Knoblauch fein hacken und mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel gut vermengen. Fertig ist eine wirklich gute Kräuterbutter die nicht viel aufwand mit sich bringt. Als kleiner Tipp wenn die Butter eine Stunde vor Verarbeitung nicht mehr im Kühlschrank ist geht es auch leichter mit dem vermengen.

Die Zigeunersause :

3 kleine     Zwiebel
4      Spitzpaprika, rot
4 EL     Essig
200 ml     Weißwein
4 EL     Tomatenmark
1 Dose     Tomate(n), oder geschälte
2 EL     Zucker
4 EL     Öl
Pfeffer,Salz

Zu erst das ganze ungewaschene Gemüse Waschen, dann alles in Streifen schneiden. Zu erst die Zwiebeln im Öl glasig werden lassen, dann die Paprika dazu geben und mit dem Zucker leicht Karamellisieren. Essig, Tomaten und Weißwein ablöschen. Jetzt nur noch etwas einkochen lassen und mit Pfeffer und Salz ab schmecken. Noch als Tipp für die, die es gerne etwas schärfer mögen. Eine halbe Chilischote macht das schon.

Eine leckere Jägersause :

80 g     Butter
3      Schalotten
400 g     Champignons
2 EL     Tomatenmark
250 ml     Weißwein, trocken
200 ml     Sahne
1 EL     Sojasauce
2 EL     Petersilie
2 TL     Rinderbrühe
Salz und Pfeffer

Die Schalotten schälen und in feine Würfel hacken, in der Butter auslassen. Die Pilze in Scheiben schneiden und mit dem Tomatenmark zugeben und gut anbraten. Nach 5 Minuten alle anderen Zutaten außer die Petersilie zugeben und 30 Minuten einkochen lassen. Zum Schluss noch die Petersilie zugeben und servieren.

In Kürze werde ich noch mehr gute und auch sehr einfache Rezepte zum Grillen Einstellen, denn im Sommer gibt es doch nichts schöneres als gemütlich zusammen zu sitzen und was gutes zu essen das frisch vom Grill kommt oder ? ihr könnte auch gerne eure Lieblingsrezepte als Kommentar hier hinterlassen.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER KOSTENLOS
Schließen Sie sich über 652 Besuchern an, welche unseren Newsletter erhalten, und bekommen auch sie immer Aktuel News vor allen anderen vom Pit-blog .
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*