Salbei

Salbei (Salvia offincinalis)

Die Artenvielfalt ist echt beeindruckend. Salbei gibt es von sehr bitter bis zu sehr angenehm süß. Je nach Art für Pikantes und oder Süßes zu verwenden.

Salbei gehört zu den Lippenblütern und mit seinen 900 verschiedenen Arten fast nicht mehr zu toppen in der Vielfalt. Auch Salbei ist seit der Antike als Heilpflanze bekannt. Doch VORSICHT, zu viel ist nicht gut und kann bei zu hohem Konsum über längere Zeit zu vergiftungen führen.

TIPP, Der heimische Wiesensalbe ist zu mild und wird daher meist nicht genutzt.Der bei uns als Gewürz verwendete Salbei ist meist der Gartensalbei.

Geschmack: Je nach Sorte von würzig bitter bis süßlich.

Schnellrezept : Salbeibutter

 

  • ½ Bund Gartensalbei (normaler Salbei)
  • 1 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 1 kleine Zwiebel (fein gehackt)
  • 250g Butter
  • priese Salz und Pfeffer

Ein Esslöffel von der Butter in der Pfanne schmelzen und gehackten Knoblauch, Zwiebeln und den Salbei leicht an rösten. Alles mit Pfeffer und Salz gut abschmecken und zu der restlichen Butter (Zimmer-Temperatur) geben und gut vermischen. Die Butter passt wie eine Kräuterbutter super zu gegrilltem.

Wenn man zu viel Salbei verwendet hat kann es leicht seifig schmecken was kein Problem ist. Einfach noch Petersilie und eine Knoblauchzehen zugeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*