Falsches Filet einfach und lecker, der Test hat geklappt.

Das nenne ich mal ein sehr geiles Ergebnis, vor allem weil mein kleiner Test so gut geklappt hat und das Fleisch sehr zart geworden ist.

So schafft es jeder aus einem Falschen Filet ein zartes Stück Fleisch zu machen. Das Geheimnis ist nur die Zeit und gute Butter, jeder der jetzt denkt OK der hat es langsam in Butter gebraten ist auf dem Holzweg.

Falsches Filet ist ja auch dafür bekannt nicht gerade das zarteste Stück Fleisch zu sein, mit einem kleinen Trick bekommt man aber auch dieses Stück zart und das ganz ohne Reifung oder Tagelanges einlegen.

1. Das Falsche Filet vom Fett und Sehnen befreien, in meinem Fall war noch ein Sehne in der Mitte und ich habe sie auch gelassen weil man sie später ganz einfach auf dem Teller raus schneiden kann.

2. Nun das Stück Fleisch in einen Sousvide Beutel geben und bei 52° für 1,5 Stunden ins Sousvide Bad legen.

3. Nach dem Bad das Falsche Filet aus dem Beutel nehmen und trocken tupfen. Auf einem Teller bei Seite stellen und auskühlen lassen.

4. Wenn es komplett ausgekühlt ist mit ein paar Bärlauchbutter Flocken oder Kräuterbutter Flocken in einen neuen Sousvide Beutel geben und für weitere 1,5 Stunden bei 52° ins Bad.

5. Das Fleisch wird jetzt nicht mehr aussaften und man könnte meinen (passiert nicht) das es ein Teil der Butter aufsaugt. Nach 1,5 Stunden das Falsche Filet aus dem Beutel nehmen und von allen Seiten gut grillen und am Schluss nurnoch indirekt auf KT ziehen.

6. Fertig ist ein doch eher billiges Stück Fleisch und natürlich wird es nicht so zart wie ein echtes Filet. So kann man aber auch ein Falsches Filet super essen ohne zu zerren weil es zäh ist.

Hier noch das ganze Rezeptvideo:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*