Cranberrie-Schnecken

Heute mal wieder eine Nachspeise und zwar aus dem Dutch Oven. Mandel-Cranberrie-Schnecken die einfacher nicht zu machen sind und super lecker schmecken.

Die Zutaten sind ohne viel tam tam erklärt und die Zubereitung ist genau so einfach wie bei den Pizza Brötchen. Der fertige Teig in der Dose ist dieses mal keine Aufbackbrötchen sondern fertiger Pizza Hefe-Teig.

Zutaten:

  • 100g Mandeln gerieben
  • 6 EL Nutella
  • 100g Cranberries
  • 4 cl Bratapfellikör
  • Einen fertigen Pizza-Teig

 

Jeder kennt es doch, am Sonntag will man mal liegen bleiben und keiner hat so richtig Lust aus dem Haus zu gehen um Brötchen zu besorgen. Jetzt kommen wir Griller, Smoker, Dutcher ins Spiel ! Mir persönlich macht es nichts aus morgens raus zu gehen, Kohle an zu feuern und den Dutch Oven in betrieb zu nehmen. Wenn es dann noch so einfach ist und es allen super schmeckt, freut es mich noch mehr.

Aber jetzt mal zur Zubereitung.

Den Teig auf machen, schön ausrollen und etwas liegen lassen damit er sich entspannen kann und nicht gleich wieder zusammen rollt.

6 EL Nutella in eine Schüssel geben und mit einem Schuss Bratapfellikör kurz in der Mikro oder auf dem Herd (dann aber alles im Topf) warm machen, so das die ganze Nutella flüssiger wird und richtig schön vom Löffel tropft. Die Mandeln (gerieben) in meinem Fall 100g, sowie die ganzen Cranberries zu der flüssigen Nutella geben und alles gut durch rühren. Die Mischung schön auf dem Pizza Boden verteilen. Es macht nichts wenn mal auf einem Stück nicht so viel drauf ist, da es sich noch etwas verteilt beim Backen.

Wenn die ganze Masse verteilt ist noch etwas von dem Bratapfel Likör darüber verteilen. Jetzt kann man auch schon alles schön zusammen rollen und ca, 3cm dicke Scheiben von der Rolle schneiden und in den Dutch legen. Zu erst habe ich jedoch, wie ich es immer mache, etwas Backpapier unten in den Dutch gelegt. Da ich nicht möchte das etwas anhängt oder sogar restlos fest einbrennt.

Nach der ganzen Vorbereitung, die nicht mal ganz 15 min. gedauert hat, war die Kohle auch schon gut durchgezogen, sodass ich denn Dutch Oven auch schon gleich befeuern konnte.

Es sei an dieser Stelle gesagt, das man mit mehr Temperatur auf dem Deckel arbeiten muss und nicht unter dem Dutch, sonst würden sie nur verbrennen, da ja keine Flüssigkeit da ist wie bei anderen Gerichten bei denen man mehr von unten heizt da man ja schmoren will.

Ich habe einen 12er Dutch verwendet und ihn mit 15 Kohlen beheizt. Die Verteilung war 5 Kohlen unten und 10 auf dem Deckel. Nachdem sie komplett ab gebrannt waren, was nach ca. 1 ½ Stunden der Fall war, waren die Mandel-Cranbarries-Schnecken auch fertig und alle waren happy, weil sie so gut geschmeckt haben.

Jetzt könnte man die ganze Sache natürlich noch mit Puderzucker oder einer Glasur verfeinern, aber das muss man ja nicht, denn so wie sie waren haben sie Warm sowie kalt super geschmeckt. Deshalb bin ich mir zu 100% sicher das es die so oder so ähnlich in nächster Zeit noch mal geben wird.

Der fertige Pizza-Teig oder auch die Sonntagsbrötchen Roh zum aufbacken werden echt unterschätzt und ich werde euch noch mehr geniale Sachen damit zeigen.

Ja und wie immer nachmachen dringendst empfohlen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*