Beer-Can-Chicken

Das gute Beer-Can-Chicken

Hähnchen kann man auf 1000 verschiedene Arten zubereiten und eine ist das so genannte Bee-Can-Chicken und das schmeckt echt lecker.

Leider gibt es auch nur noch das Bild ! Ich mache aber mal wieder Chicken und zwar mit anderen Gewürzen und dan gibt es mehr Bilder.

Der kauf, ist schon eine Sache für sich da ich nicht irgend ein Hähnchen aus dem Discounter hole sondern echt noch zur Hühnerfarm meines vertrauens gehe oder es mir vom Händler mitbringen lasse wenn er mal wieder gerade in der nähe ist.

Der Unterschied ist echt enorm und ich weiß das ich Top Qualität bekomme da ich denn Geflügelhof kenne.

 

Nach dem ich die Hähnchen gut gewaschen habe tupfe ich sie mit Küchenkrepp gut trocken. Noch ein Vorteil vom Händler des vertrauens, es ist alles absolut Küchenfertig.

Nun Lege ich die Chicken in die Flüssigmarinade, da ich meist vier Stück mache habe ich eine große Plastik Schüssel mit Deckel das nichts dran kommt.

 

Die Marinade:

  • 0,25 l Orangensaft
  • 0,5 l Wasser
  • 4 EL Salz
  • 4 EL Zucker (braun)
  • 4 EL Sojasoße
  • 3EL Honig
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2-4 Knoblauchzehen je nach Geschmack (fein hacken)

 

Ganz simpel, alles zusammen in die Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Dann die Hähnchen dazu, wie gesagt mache ich meistens vier. Deckel drauf und in den Kühlschrank, so alle drei vier Stunden mal durchmischen.

Nach etwa 12-14 Stunden Einwirkzeit Die Hähnchen aus der Schüssel nehmen und wieder gut trocken tupfen. Die Trockenmarinade (RUB) mischen und für jedes Huhn schon mal eine Dose Bier holen.

Trockenmarinade (RUB):

  • 2 EL Salz
  • 3 EL Zucker (braun)
  • 1 EL Pfeffer (schwarz)
  • 1 EL Thymian
  • 2 EL Paprika

Denn Rub also die Trockenmarinade gut vermischen. Eine 0,5 Liter Dose Bier öffnen und denn ersten schlug ab trinken, Das ist kein Spaß ! Das muss sein das es nicht überkocht 😉

Das Hähnchen so gut es geht auf die Dose setzten und nun alle Stellen mit dem RUB einreiben. So alle vier Hähnchen vorbereiten und ab zum vorgeheizten Smoker mit ihnen. Alle vier Hähnchen in denn Smoker stellen bei 130 Grad etwa 60 Minuten, dann noch mal richtig Power geben und die Haut bei ca. 180-200 Grad kross machen. Das dauert in etwa noch mal so 15-25 Minuten.

Das Hähnchen ist am Schluss super saftig da im inneren ja das Bier verdampft ist. Echt zu empfehlen.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER KOSTENLOS
Schließen Sie sich über 652 Besuchern an, welche unseren Newsletter erhalten, und bekommen auch sie immer Aktuel News vor allen anderen vom Pit-blog .
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*